05.05.2018: Woche 9 – Lauf in den Mai

Da ich ja am 06.05. zum dritten Mal beim Wingsforlife-WorldRun teilnehmen wollte und der Lauf dort als LongRun zählen sollte, musste ich KW09 wieder leicht umbauen.

Der April war mit 280 km auch wieder ganz laufintensiv und so langsam wird es schwierig, die Motivation aufrecht zu halten und nicht bei der einen oder anderen Trainingsplan-Einheit zu schummeln. Deshalb muss man auch mal ganz neue Wege beschreiten, wie ich diese Woche gegangen bin. Aber lest selber …

KW09_A: 15min EL + 3 x 4km MRT + 15min EL

Da der Sonntag recht warm werden sollte, hab ich das Intervalltraining früher begonnen. Nach dem Einlaufen entlang des Fliegerhorstes ging es auf die erste Etappe zum Pucher Meer.

Am Pucher Berg

In Puch dann über den Berg und weiter auf dem Feldweg Richtung Malching. Bei Lindach war das zweite Intervall dann auch unterhalb der geforderten Zeit erreicht.

Nach der Gehpause lief ich dann nach FFB und auf der Alten Brucker Straße nach Maisach. An der Baustelle, an der die neue Umgehungsstraße den Radweg kreuzen wird, war kein Verbotsschild aufgehängt.

So bin ich auf das Fliegerhorstgelände und zur Landebahn des Flugplatzes.

Endlose Weiten

Von da an ging es dann schnurstracksgerade auf der 3 km langen Rollbahn nach Gernlinden. Ich dachte mir, bis die Bundeswehr aus 15 Maschinengewehren ein funktionierendes zusammengebaut hat, bin ich schon über alle Berge. Toll mal auf einer Startbahn zu laufen. Gibt es meines Wissens nach nur in Berlin am BER. Aber da hab ich ja noch Zeit.

Keine Starfighter mehr drin

Am Ende bin ich dann zum ersten Mal den neuen Kreisverkehr gegangen und zum Schluss noch Auslaufen, bis ich zuhause war.

Streckenvideo

KW09_B: 10min LDL + 60min ZDL + 10min LDL

Am Montag abend war es dann doch sehr bewölkt und so entschied ich mich für eine Laufweste und die schwereren Mizuno Wave Rider 20 GTX, da ja noch mit Regen zu rechnen war.

Einlaufen bis Maisach und dann in Sub 5:15 min/km nach Überacker und über die Fussmoosalm wieder Richtung Gernlinden.

Bei überacker

Da die Zeit noch nicht abgelaufen war, ging es auf dem Feldweg nach Maisach und dann wieder zurück nach Gernlinden.

Zurück nach Maisach

Mittlerweile hat es leicht zu tröpfeln angefangen, aber auch mit der Nicht-Regenkleidung wär es heute gut gewesen.

Nun ist der April mit über 280 km geschafft und die Spitze der Vorbereitung ist erreicht.

Streckenvideo

 

KW09_C: 60min LDL

Am Feiertag war es leider etwas windig und so sind wir erst am Nachmittag gelaufen. Zusammen mit Michaela liefen wir auf dem Feldweg nach Maisach und dann die alte Straße zur Baustelle. Ich wollte ihr mal die Startbahn zeigen und so konnten wir auch ein paar schöne Fotos schiessen.

Und i fliag – auf und davon

Am Rande der Startbahn liefen zwei Herden mit je ca. 5 Rehen mit uns mit und zwei Rehe überquerten vor uns die Startbahn.

Heut gibts a Rehragout

Ich lief zum ersten Mal mit den Saucony Koa TR, mit denen ich am Schluss sogar einen Reißnagel einsammelte – aber genau im Stollen, so daß ich überhaupt nix spührte. Es war ein schöner, relaxter Feiertagslauf.

Streckenvideo

 

KW10_A: 15min LDL + 3×5 km MRT + 15min LDL

Am Donnerstag musste ich leider wieder mal mit der Lucky zum Tierarzt wegen einer Kampfverletzung am Auge. Danach gings noch auf die Piste mit Intervallen.

Enten am Pucher Meer

Das erste Intervall war pünktlich am oberen Ende des Pucher Berges erreicht.

Blick auf Malching

Das zweite Intervall führte über Galgen, Malching nach Lindach.

Kapelle in Lindach

In Bruck wieder Richtung Maisach. Da die Bauarbeiter schon Feierabend hatten und keine Menschenseele da war, bin ich wieder auf die Flugplatzstrecke. Das muss man ausnutzen. Aber die bisherigen Intervalle im MRT schlauchten schon stark.

Fix und fertig
Dieser Weg wird kein leichter sein

Die Rehe liefen wieder mit mir mit. Dann am neuen Kreisel war das dritte Intervall endlich erreicht. Alles tut weh und so musste ich die letzten 15 min noch „auslaufen“

Streckenvideo

Wochenzusammenfassung

Langsam wirds echt hart mit dem Training. Am Sonntag steht der WingsForLife-WorldRun in München an. Dann gehts langsam mit dem Trainingspensum runter – gottseidank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.