September 2022

Der Saisonhöhepunkt steht an – mit dem Friedberger Halbmarathon am 11.9. und dann am 25.9. dem Berlin Marathon, den ich in Carbon-Schuhen von adidas laufen werde.

DatumBeschreibungDaten
Do., 01.09.Nach einem heftigen HomeOffice-Tag stand heute ein 150min-Lauf im mittleren Dauerlauftempo an. Es war zwar sonnig, aber relativ kühl und windig. Ich wollte nochmal mit den Saucony Endorphin Pro 2-Carbon-Schuhen laufen. Über Maisach ging es nach Germerswang und Rammertshofen. Weiter auf dem neuen Radweg nach Nannhofen und dort um Mammendorf herum entlang der B2 nach Puch und den Pucher Berg herunter nach FFB und von dort heim nach Gernlinden. Den Halbmarathon hab ich nach unter 1:50 geschafft. Danach gab es einige Gehpausen. Auf dem Schotterweg merkt man die Carbon-Schuhe schon richtig – da sind sie unbrauchbar.28,05 km
2:34:10
5:30 min/km
Fr., 02.09.Freitag früh gleich in die Metzgerei und mal alles herrichten. Heim bin ich dann mit dem E-Bike von meinem Bruder geradelt. Bei Dauergegenwind wär ich mit dem normalen MTB eingegangen. Am Abend wollte Michaela das E-Bike ausprobieren – und ich mit dem MTB. Sie wollte unbedingt die bergige Runde fahren. Naja, bergauf hat sie Vorteile, aber runter zieht mich mein Gewicht schon ziemlich.
Sa., 03.09.Gleich nach Sonnenaufgang um 6:20 bin ich mit dem E-Bike nach Steindorf gefahren. In Maisach gingen gerade 3 Burschen vom Bierzelt heim – es gab anscheinend große Probleme mit dem Bierausschank. Nach etwas Arbeiten in der Metzgerei bin ich mit meinem Bruder nach Augsburg gefahren, damit er sein Auto abholen konnte. Auf der Autobahn merkte man nix von den hohen Spritpreisen – bin 110 km/h gefahren und wurde ständig überholt. Am Abend sind wir mit Diego noch eine Runde Gassi gegangen.
So., 04.09.Sonntag wieder ein sonniger, aber kühler Tag. In 3 Wochen ist der Berlin-Marathon – in 1 Woche der Friedberger Halbmarathon. Heute stand ein Intervalltraining über 4×1 km im 10RT an. Als Streber hab ich noch ein 5. Intervall angehängt. Nachmittags dann noch eine Halbmarathon-Runde mit dem Radl.12,08 km
1:10:09
5:49 min/km
Mo., 05.09.Anlässlich des 50. Jahrestages des Olympiaattentats war heute der Fliegerhorst selbst für Läufer nicht erreichbar. Ich bin deshalb nur eine kleine Runde nach Maisach und wieder zurück gelaufen.9,21 km 0:46:57
5:06 min/km
Di., 06.09.Bei schwülwarmem Wetter gab es am Abend nur eine kleine Runde nach FFB und über Emmering wieder zurück. Die ersten sechs Kilometer in den Endorphin Speed 2 noch langsam und zum Schluss einen rausballern – mit 4:30 min/km. 7,20 km
0:40:05
5:34 min/km
Mi., 07.09.Endlich mal wieder ein richtiger 2-Job-Day mit Arbeit erst im HomeOffice und danach im WurstOffice. Aufreger des Tages war die Aussage von Robert Habeck bzgl. seiner Kenntnisse des Insolvenzrechts.
Do., 08.09.Nach der Arbeit gab es heute einen ersten Lauf mit den Adidas Karbonschuhen adios 3, die gestern geliefert wurden. An den Plan hab ich mich nicht gehalten – dafür waren die Schuhe zu schnell. Aber die Achillessehne merkte ich danach leider schon noch. Als ich heimgekommen bin, hörte ich, dass es um die Queen Elisabeth II. gesundheitlich nicht sehr gut steht. Leider ist sie am Abend verstorben – mit 96 Jahren.13,96 km
1:10:02
5:01 min/km
Fr., 09.09.Freitag wieder ein harter Tag in der Metzgerei. Am Mittag bin ich nach Friedberg gefahren, um meine Startunterlagen abzuholen. Danach noch etwas Arbeiten und am Abend gab es noch ein ausgiebiges Dehn-/BlackRoll-Programm.
Sa., 10.09.Nach der Arbeit in der Metzgerei bin ich daheim auf der Couch eingeschlafen. Akku aufladen und danach gab es eine Extra-Portion Spaghetti Bolognese. Morgen ist ja Halbmarathon.
So., 11.09.19. Friedberger Halbmarathon 202221,39 km
1:42:44
4:48 min/km
Mo., 12.09.Mit weiterhin schweren Beinen ging es nach dem HomeOffice auf eine Runde um den Fliegerhorst – mit den Adidas Adios Pro 3. Es sollte ein langsamer Dauerlauf werden, aber ich bin – zwar mit angezogener Handbremse – zu schnell gewesen.11,51 km
1:03:30
5:31 min/km
Di., 13.09.Heute mal wieder im Büro in München. Danach noch das letzte heftige Intervalltraining über 4×4 km im Marathon-Renntempo. 21,50 km
2:00:34
5:36 min/km
Mi., 14.09.Nach drei harten Lauftagen endlich mal lauffrei. Tapering sieht normalerweise anders aus.
Do., 15.09.Leider war am Donnerstag nach der Arbeit das Wetter nicht so toll. Den ganzen Tag schon sehr starker Wind und auf dem Regenradar war eine Regenfront angesagt. Deshalb die Regenjacke an und raus auf die Runde um den Fliegerhorst in den Regenschuhen. Anfangs war es ein richtiger Kampf gegen die Windböen und dann fing es an heftig zu regnen.14,50 km
1:22:52
5:43 min/km
Fr., 16.09.Freitag wieder Arbeit in der Metzgerei.
Sa., 17.09.Am Samstag früh in der Metzgerei und Nachmittags auf der Hochzeit von unserer Verkäuferin Yvonne. Pünktlich zum Wiesn-Start natürlich in Tracht. Leider war das Wetter so wie im April.
So., 18.09. Letztes Intervalltraining vor dem Saisonhöhepunkt – leider bei Wind & Regen. Die vier Intervalle konnte ich nur einmal in der vorgeschriebenen Zeit einhalten. Lag wohl an den Regenschuhen.