11.04.2021: Berlin Half – 10k

Da ich ja ursprünglich den Leipzig-Marathon am Osterwochenende komplett laufen wollte, hab ich mich für den Berlin Half – Virtual Run nur für die 10 km-Strecke angemeldet. Die Medaille hat mir sehr gut gefallen und es war auch kombiniert mit einer Spende.

Am Samstag nach der Metzgerei wieder zum Corona-Schnelltest und nach dem Wocheneinkauf bin ich mit Michaela ihren 10km – Lauf in Paris gelaufen. Ich wurde mal wieder als Hase missbraucht. Das Wetter war schön, aber wir hatten gefühlt die ganze Strecke Gegenwind. Da sie sehr gut mithielt, haben wir die 10km in 1:05 Stunden geschafft. Ich war sehr zufrieden mit ihr, da sie doch ganz gut an mir dranbleiben konnte. Und die Medaille ist auch sehr schön.

Am Sonntag waren wir wieder in Steindorf, da Jahresmesse für meinen Papa war. Danach hat Mama lecker Rindsrouladen mit Spätzle und Blaukraut gekocht. Dazu ein Glas Meistersud von der Tochter meines Cousins, die gerade die Meisterprüfung als Braumeisterin ablegt. Zum Kaffee gab es dann noch Kuchen. Ich war randvoll.

Zuhause angekommen kurze Pause und die Sachen für den Lauf anziehen. Es war mit ca. 18 Grad doch schon sehr warm – wegen Corona musste ich trotzdem mit Halstuch laufen. Die Masken hab ich eh immer dabei. Noch kurzes Fotoshooting im Garten und dann ging es zum Start an der Fußgängerbrücke über die Umgehungsstraße.

Mit Speed dann auf zum Fliegerhorst. Ich war sehr zügig unterwegs mit 4:38 auf den ersten Kilometer. Dann an der Kaserne entlang bis nach FFB in 4:22 bzw. 4:39 min/km. Weiter am Starfighter vorbei zum Haupttor der Kaserne und zum Industriegebiet Hasenheide in 4:43 und 4:35. Dann auf dem Weg zur Alten Maisacher Straße hatte ich leicht bergauf ein paar Probleme und brauchte 4:49 für den sechsten Kilometer – genauso wie auf dem siebten Kilometer. Gefühlt war auch heute wieder nur Gegenwind.

Am Sportplatz von Maisach vorbei durch das Wohngebiet auf den Feldweg nach Gernlinden wieder in 4:47 und schnelleren 4:37. Den letzten Kilometer auf dem doch recht schlecht zu laufenden Feldweg konnte ich dann wieder in 4:45 absolvieren. Nach genau 10 km hatte ich am ehemaligen Bogenschießplatz das virtuelle Rennen absolviert – in sehr guten 46:48 Minuten.

Nach der Niederlage letzte Woche endlich wieder ein Erfolgserlebnis.

1 Kommentar zu „11.04.2021: Berlin Half – 10k“

  1. Pingback: Marathon No. 16: Leipzig Marathon (Gernlinden) – bikerun-engerl.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.